top of page

Die Alte Schule erhält die Maybach Büste der Automobilhistorischen Gesellschaft

Maybach Büste der Automobilhistorischen Gesellschaft

Mit großer Freude durfte ich am 20.4.2024 im Audi-Forum in Ingolstadt die Auszeichnung "für ein herausragendes Verdienst oder Engagement im Sinne der Fahrzeuggeschichte" aus den Händen vom 1. Vorsitzenden, Ralph Mayer, entgegennehmen (o.k., sie war zwischenzeitlich auf dem Postwege verlorengegangen, ich habe sie nachträglich bekommen...).















Prof. Dr. Ralph Mayer, AHG

Dazu Dr. Mayer: "Die wöchentliche Darreichungsform der Gespräche ist eine bemerkenswerte Ergänzung zu Biographien oder Wikipediaeinträgen, wo zwar viel und mitunter auch viel Richtiges steht, aber längst nicht die autenthische Offenheit anzutreffen ist, die die Hörerschaft in ihren Bann zieht.

Die heimische Umgebung der Gesprächspartner, schafft offensichtlich eine Vertrautheit, die in Kombination zu dem Vertrauen zum Fragesteller genau das als Resultat hervorbringt, was tausende in steter Regelmäßigkeit zu schätzen wissen: ein Podcast mit automobilem oder bereits automobilhistorischem Bezug.

Was vor etwa fünf Jahren mit einem Interview mit der deutschen Rallyelegende Walter Röhrl begann, entwickelte sich in kürzester Zeit zum absoluten Highlight, was sich in mehr als 3,5 Mio Downloads im Jahr 2023 widerspiegelt. Somit verwundert es nicht, dass das Votum der Jury einstimmig ausfiel.

Die Auszeichnung 2024 der Automobilhistorischen Gesellschaft gebührt der goldenen Ära des Automobils, die Maybach-Büste erhält Karsten Arndt für seinen Podcast Alte Schule."

 

Die Preisträger 2024: Karsten Arndt und Roger Gloor (v.l.n.r.)

Parallel dazu wurde übrigens Roger Gloor für seine zahlreichen Publikationen wie "Alle Autos der 50er, 60, 70er und 80er Jahre" oder "Amerikanische Autos 1945-1990", von denen wahrscheinlich jeder von uns mindestens einen Band zu Hause hat, mit der Metternich-Büste geehrt.

 

Ich habe mich sehr über diese Auszeichnung gefreut, aber nicht, weil ich so sehr Preisen und Pokalen hinterherrenne, sondern weil nicht nur bei der Jury, sondern auch bei Ihnen und euch die Geschichten meiner Gäste, die die Grundsteine zu unserer immer noch so phantastischen Autoindustrie gelegt haben, so viel Gehör finden, was sich in bisher über 11,5 Mio Downloads äußert!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Interviewgästen, die mir bereits stundenlang Rede und Antwort gestanden haben, für ihre Geduld bedanken und außerdem gilt mein ganz besonderer Dank denjenigen, ohne die der Podcast nie über eine so lange Strecke hätte laufen können und das sind diej Unternehmen, die man in den Werbespots hören kann.

Ganz zu Beginn im Jahre 2019 waren es übrigens Ruben Schulze-Fröhlich und Sven Rühlicke, die an die "Alte Schule" geglaubt haben und dank Christoph Falke und der Kooperation mit Wakeword, hat sich der Kreis jüngst wieder geschlossen.

DANKE DANKE DANKE!!!


Mehr Infos über die AHG findet ihr hier: https://autogeschichte.com


98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page