top of page

40. Todestag von Rolf Stommelen

Heute vor genau 40 Jahren verunglückte Rolf Stommelen beim 6-Stunden-Rennen von Riverside 1983 in einem Porsche 935. Er war Startfahrer, der zweite Fahrer im Cockpit, Derek Bell, wartete an der Box, als der Heckflügel brach und den etwa 300 km/h schnellen Wagen unkontrollierbar an einer Betonmauer zerschellen ließ. Rolf Stommelen erlag eine Stunde später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Ursprünglich wür übrigens Jochen Mass für Stommelens Platz im Wagen des Teams Fitzpatrick vorgesehen. Dieser sagte ab, der Kölner sprang ein und starb bei diesem schicksalhaften Rennen im Alter von 39 Jahren.

Es gibt ein empfehlenswertes Buch über die Karriere von Rolf Stommelen.

"Der Rolf - Rennfahrer für alle Fälle" heißt es und es ist vor zehn Jahren im Petrolpics-Verlag erschienen.

Dieses originalverschweißte Exemplar habe ich noch liegen und möchte es gerne unter allen Newsletterabonnenten auf diesem Kanal verlosen!

Wenn ihr teilnehmen wollt - einfach meinen Newsletter abonnieren (Ihr könnt eure Mail im blauen Streifen unten eintragen) und ihr seid im Lostopf. Alles bisherigen Abonnenten nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Am 26. April 2023 wird die oder der Gewinner/in per Mail von mir benachrichtigt.

 

Für alle, die nicht gewinnen sollten, gibt es eine interessante Dokumentation, die ich auf YouTube gefunden habe und die ich euch empfehlen möchte: "Vom Tode eingeholt - Der Rennfahrer Rolf Stommelen".

Außerdem hat Rainer Braun auf Speedweek einen Nachruf verfasst, auf den ihr hier lesen könnt: https://www.speedweek.com/formel1/news/206933/Koeln-erstarrte-Vor-40-Jahren-starb-Rolf-Stommelen.html







687 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page